Die ultimative Liste: Was man mit Fachabitur studieren kann – Finde jetzt Dein Wunsch-Studienfach!

Fachabitur Studienmöglichkeiten Liste

Du hast ein Fachabitur in der Tasche und fragst Dich, was Du damit studieren kannst? Keine Sorge, wir haben die Antwort. In diesem Artikel stellen wir Dir eine Liste mit verschiedenen Studiengängen vor, die Du mit einem Fachabitur belegen kannst. Wir erklären Dir auch, wie Du Dich für die entsprechenden Studiengänge bewirbst. Also, lass uns loslegen und schauen, was Du mit Deinem Fachabitur alles machen kannst!

Mit einem Fachabi kannst Du viele verschiedene Studiengänge an verschiedenen Hochschulen studieren. Einige Beispiele sind Wirtschaftsinformatik, Soziale Arbeit, BWL, Maschinenbau, Medienwissenschaft, Psychologie, Lehramt, Ingenieurswesen, Jura und Kunst. Es gibt noch viele weitere Studiengänge, die Du mit einem Fachabi studieren kannst. Informiere Dich am besten auf den Websites der Hochschule, die Du gerne besuchen möchtest, um mehr über die möglichen Studiengänge zu erfahren.

Fachabitur: Welche Studiengänge sind möglich?

Du kannst mit dem Fachabitur nicht an jeder Hochschule jeden Studiengang belegen. So ist es beispielsweise so, dass du mit einem Fachabi Medizin nicht studieren kannst. Aber es gibt einige besondere Fälle, in denen es möglich ist. So kannst du zum Beispiel mit einem Fachabitur an sehr wenigen Hochschulen Rechtswissenschaften studieren. Auch wenn es sehr selten ist, ist es in einigen Fällen möglich, dass du mit einem Fachabi Lehramt studieren kannst. Allerdings solltest du dich gut über deinen gewünschten Studiengang informieren und abklären, ob du ihn mit deinem Fachabi absolvieren kannst.

Fachabitur: Studieren an Fachhochschule oder Universität

Mit dem Fachabitur hast du viele Möglichkeiten, um zu studieren. Egal ob Fachhochschule oder Universität – mit deinem Abschluss kannst du beides anstreben. Wenn du an einer Fachhochschule studieren möchtest, kannst du aus einer Vielzahl an verschiedenen Studiengängen wählen. In manchen Bundesländern hast du sogar die Möglichkeit, an einer klassischen Universität zu studieren. Aber hier musst du einige Voraussetzungen erfüllen, damit du dein Studium starten kannst. Informiere dich deshalb am besten schon vor dem Studienstart über die Anforderungen, damit du dein Studium erfolgreich abschließen kannst.

Fachhochschulreife: Bachelor- & Masterstudium ermöglichen

Mit der Fachhochschulreife ist es Dir möglich, ein Studium an einer Fachhochschule oder Universität zu beginnen. Wenn Du Dich an einer Universität bewerben möchtest, kannst Du ein gestuftes Studium absolvieren. Dieses besteht aus dem Bachelor- und dem Masterstudium. Mit dem Abschluss des Bachelorstudiums erhältst Du den akademischen Grad des Bachelor of Arts oder Bachelor of Science. Anschließend kannst Du noch das Masterstudium absolvieren. Mit dem Abschluss des Masterstudiums erhältst Du den akademischen Grad des Master of Arts oder Master of Science. Du siehst, mit der Fachhochschulreife hast Du viele Möglichkeiten, die Du in Anspruch nehmen kannst. Gib Dein Bestes und ergreife Deine Chance!

Medizin studieren mit Fachhochschulreife – So gehts!

Du möchtest Medizin studieren und hast nur die Fachhochschulreife? Dann musst du leider noch etwas mehr tun, denn die Fachhochschulreife allein reicht nicht aus, um Medizin studieren zu können. Um deinen Traum trotzdem zu verwirklichen, kannst du eine zusätzliche berufliche Qualifizierung nachweisen. Diese wird dann als Ersatz für die fehlende Allgemeine Hochschulreife anerkannt. Welche Qualifizierungen das genau sind, erfährst du am besten bei deinem Wunschstudiengang.

 Liste der Studiengänge mit Fachabitur

Fachabitur: Studieren ohne Abitur – Chancen erkennen

Du hast den mittleren Schulabschluss nicht an einer Gesamtschule, einem Gymnasium oder Berufskolleg gemacht? Kein Problem! Denn auch mit dem Fachabitur hast du gute Chancen auf einen Studienplatz. In vielen Pflegestudiengängen wird dies als Zulassungsvoraussetzung vorausgesetzt. Es ist also kein Problem, auch ohne das Abitur ein Studium aufzunehmen. Auch der Besuch einer Berufsakademie oder einer Fachhochschule ist möglich und kann eine gute Alternative zum klassischen Abitur sein. Informiere dich am besten frühzeitig über die verschiedenen Möglichkeiten und entscheide dann, welches Studium am besten zu dir passt.

Psychologie-Studium: Zugangsvoraussetzungen & Kriterien

Prinzipiell hast du die Möglichkeit, sowohl mit einer fachgebundenen als auch einer allgemeinen Fachhochschulreife ein Psychologiestudium an einer privaten FH oder einer anderen Bildungseinrichtung zu beginnen. Dafür musst du jedoch die Zugangsvoraussetzungen der jeweiligen Einrichtung erfüllen. In der Regel sind das ein guter Notendurchschnitt und ein Eignungstest. Jede Hochschule hat ihre eigenen Kriterien. Du solltest dich also im Vorfeld über die Anforderungen an das Studium genau informieren, um sicherzustellen, dass du die notwendigen Voraussetzungen erfüllst.

Studiere BWL mit Fachabitur: Welche Möglichkeiten hast Du?

Klar ist, dass du mit deinem Fachabitur BWL an einer Fachhochschule studieren kannst. Dabei ist es egal, ob du die Fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife hast. In manchen Bundesländern der Republik kannst du sogar mit der Fachgebundenen Hochschulreife an einer Universität BWL studieren. In anderen Bundesländern ist das jedoch nicht möglich. Um herauszufinden, ob du an deiner Wunschuniversität BWL mit der Fachgebundenen Hochschulreife studieren kannst, empfehlen wir dir, dich direkt an der Universität zu erkundigen. Dort kann man dir genau sagen, welche Möglichkeiten du hast.

Also, wenn du BWL mit deinem Fachabitur studieren möchtest, ist die Fachhochschule die erste Wahl. Du kannst aber auch in manchen Bundesländern mit der Fachgebundenen Hochschulreife an einer Universität BWL studieren. Am besten informierst du dich dazu direkt an deiner Wunschuniversität und erkundigst dich, welche Möglichkeiten du hast.

Jura studieren: Abitur oder Fachhochschulreife?

Du hast dich dazu entschieden, Jura zu studieren? Super! Damit hast du schon einmal die richtige Entscheidung getroffen. Doch bevor es losgehen kann, musst du einige formale Voraussetzungen erfüllen. In der Regel kannst du Jura nur an einer Universität studieren. Deshalb brauchst du das Abitur oder die Fachgebundene Hochschulreife, um Jura zu studieren. Falls du lieber an einer Fachhochschule Jura studieren möchtest, reicht meist die Fachhochschulreife dafür aus. Beachte aber: Es gibt einige Fächer, die du an einer Universität belegen musst. Eine genaue Liste findest du auf der Internetseite der jeweiligen Fachhochschule.

Zahnmedizin Studieren mit Fachhochschulreife – So geht’s!

Du möchtest Zahnmedizin studieren und hast nur eine Fachhochschulreife? Kein Problem! Es gibt in Deutschland einige Hochschulen, an denen du das Studium auch mit Fachhochschulreife beginnen kannst. Allerdings musst du beachten, dass du mit einem Bachelorabschluss nicht Zahnarzt werden kannst. Für die Anerkennung als Zahnarzt musst du zwei weitere Prüfungen absolvieren. Zunächst die Approbationsprüfung und anschließend die staatliche Prüfung. Diese beiden Prüfungen musst du dann noch vor deiner Approbation abschließen. Also, denk dran: Wenn du Zahnmedizin studieren möchtest, ist es ein langer Weg, bis du den Titel Zahnarzt tragen darfst. Aber mit ein bisschen Geduld und Ehrgeiz kannst du es schaffen!

Medizinstudium: Nicht nur Abiturnote entscheidet!

Du möchtest Medizin studieren? Dann ist es wichtig, dass du eine gute Abiturnote erreichst. Nach wie vor zählt der Durchschnitt der Noten viel, wie Jürgen Westermann, Studienleiter der Universität Lübeck, betont. Dafür findet er keine Worte, sondern nennt es „tragisch“. Doch es gibt eine gute Nachricht: Es gibt noch andere Wege, um an ein Medizinstudium zu kommen. Denn es ist nicht nur der Abischnitt, der über die Aufnahme entscheidet. Auch die Motivation und Eignung spielen eine große Rolle. Deshalb solltest du dir auch andere Möglichkeiten überlegen, wie du dein Ziel erreichen kannst. Zum Beispiel mit einem Praktikum in der Medizin oder durch ein soziales Engagement. Mit deinem Ehrgeiz und deiner Leistungsbereitschaft kannst du dein Traumstudium schaffen.

 Liste möglicher Studiengänge nach Fachabitur

Abitur machen nach Fachabitur: Optionen vergleichen

Du hast das Fachabitur geschafft und möchtest gerne noch das allgemeine Abitur machen? Dann kannst Du das direkt nach dem bestandenen Fachabitur an einer gymnasialen Oberstufe tun. Hier musst Du in die 13 Klasse einsteigen und außerdem Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache nachweisen. Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten, wie Du an das Abitur kommst: Du kannst verschiedene Kurse an einer Berufsschule oder an einer Volkshochschule besuchen und so Dein Abitur machen. Oder Du entscheidest Dich für ein Fernstudium, bei dem Du Dein Abitur in kürzerer Zeit erlangen kannst. Es lohnt sich, verschiedene Optionen zu vergleichen, um die beste Lösung für Dich zu finden.

Abitur machen: Voraussetzungen, Fächer & Möglichkeiten

Klasse Voraussetzung.

Willst du dein Abitur auf dem ersten Bildungsweg machen, solltest du das Höchstalter von 20 oder 21 Jahren nicht überschreiten. Es ist außerdem ein Realschulabschluss mit einer Qualifikation von mindestens 3,0 oder das Bestehen der Abschlussprüfung am Ende der 10. Klasse notwendig, um sich für das Abitur anmelden zu können. Im Rahmen des Abiturs kann man dann verschiedene Fächer kombinieren und eine individuelle Schwerpunktsetzung vornehmen. Du hast außerdem die Möglichkeit spezielle Fächer wie Kunst oder Musik zu belegen. Mit dem Abitur hast du schließlich viele Türen offen, denn du kannst in viele Berufe einsteigen oder weiterführende Studiengänge absolvieren.

Fachhochschulreife nachholen: Deine Chance nutzen!

Du hast die gymnasiale Oberstufe nicht mit dem Abitur, sondern bereits nach der 12. Klasse abgeschlossen? Dann hast du bereits den schulischen Teil der Fachhochschulreife erworben! Aber auch wenn du die Fachhochschulreife nicht schon nach der 12. Klasse geschafft hast, gibt es die Möglichkeit, den schulischen Teil nachzuholen. So hast du die Möglichkeit, an einer Fachhochschule zu studieren. Sei also nicht entmutigt, sondern nutze deine Chance!

Fachhochschulreife: Studieren, Ausbildung oder Beruf?

Mit der Fachhochschulreife kannst Du inzwischen viele verschiedene Wege einschlagen. Sie ermöglicht Dir nicht nur ein Studium an einer Fachhochschule, sondern Du kannst auch an einigen Universitäten studieren. Diese Variante ist aber meist mit zusätzlichen Aufnahmeprüfungen verbunden. Außerdem kannst Du mit der Fachhochschulreife auch eine Ausbildung beginnen oder direkt in ein Berufsleben einsteigen.

Vorteile eines Abiturs: Mehr Jobchancen & besserer Studienerfolg

Du hast mit dem Abitur in der Tasche eine ganze Menge Vorteile. So kannst du dich beispielsweise auf eine Berufsausbildung vorbereiten oder sogar einige Weiterbildungsmaßnahmen absolvieren. Aber das kostet natürlich auch etwas Zeit und Mühe. Denn ein Abitur ist deutlich anspruchsvoller als ein Fachabitur. Die Prüfungen sind umfangreicher und du lernst mehr auf einem höheren Niveau. Deshalb musst du dich auch intensiver damit beschäftigen und mehr Zeit und Energie investieren. Aber all das lohnt sich, denn mit einem Abitur in der Tasche hast du viele neue Möglichkeiten. Es bietet dir eine größere Auswahl an Jobangeboten und erleichtert dir das Studium. So kannst du deine Karriere voranbringen und langfristig mehr Erfolg haben.

Erhalte die Fachhochschulreife: Prüfe deine Voraussetzungen!

Du willst die Fachhochschulreife erwerben? Prüfe doch mal, ob du die Voraussetzungen dazu erfüllst! Das Schulinformationszentrum kann dir dabei helfen. Um dich zu prüfen, solltest du deine Unterlagen im Original oder als amtlich beglaubigte Kopien mitbringen. Damit das klappt, vereinbare doch einfach einen Gesprächstermin unter 040 42899- 2211. Dann kannst du dein Ziel, die Fachhochschulreife zu erlangen, einen Schritt näher kommen.

Fachgebundene Hochschulreife: Voraussetzungen für Studium

Mit der fachgebundenen Hochschulreife kannst Du an Fachhochschulen oder auch an Universitäten studieren. Allerdings ist es beim Universitätsstudium wichtig, dass der Studiengang in derselben Fachrichtung wie Dein Abiturabschluss liegt. Anders als bei der Allgemeinen Hochschulreife musst Du für die fachgebundene Hochschulreife keine zweite Fremdsprache nachweisen. Allerdings benötigst Du für ein Studium an einer Universität noch einige andere Zulassungsvoraussetzungen. Dazu gehören beispielsweise ein Eignungsverfahren, ein Motivationsschreiben oder ein Test.

Fachhochschulreife: Bachelorstudium in vielen Ländern möglich

In vielen Ländern kann man mit einer Fachhochschulreife direkt zum Bachelorstudium zugelassen werden. Hierzu zählen beispielsweise England, Australien, die Niederlande und auch die USA. Diese Länder haben ähnliche Partnerhochschulen wie Deutschland seine Fachhochschulen. Während des Studiums kann man sich anhand der guten Noten auch für ein Masterstudium bewerben.

Abi durchgefallen? Wiederholen und mehr lernen!

Falls Du bei Deiner Abiturprüfung leider durchgefallen bist, hast Du die Möglichkeit, die Prüfung einmal wiederholen. Dabei musst Du allerdings nicht nur die Prüfung selbst, sondern auch das letzte Schuljahr der Qualifikationsphase nochmal absolvieren. Viele finden das natürlich nicht so toll, aber es kann Dir auch helfen, nochmal einige Dinge zu lernen, die Du vorher nicht so gut beherrscht hast. Wenn Du also nochmal eine Chance bekommst, mach das Beste aus der Situation und arbeite hart, um Dir die bestmöglichen Noten zu sichern.

Fachhochschulreife: Alles was Du wissen musst!

Du hast die Möglichkeit, mit der Fachhochschulreife an allen Fachhochschulen in Deutschland zu studieren. Dabei ist es ein mindestens genauso hochwertiger Abschluss wie das Abitur. Allerdings kannst Du damit nicht an Universitäten studieren, es sei denn, Du hast die allgemeine Hochschulreife. Diese kannst Du Dir jedoch auch nach deiner Fachhochschulreife anerkennen lassen. Mit der Fachhochschulreife kannst du zudem ein Zusatzstudium an einer Universität machen.

Zusammenfassung

Mit einem Fachabitur kannst du eine Vielzahl an verschiedenen Studiengängen an Universitäten und Fachhochschulen belegen. Es gibt viele Möglichkeiten, unter anderem: BWL, Jura, Informatik, Medienwissenschaft, Maschinenbau, Pharmazie, Psychologie, Soziale Arbeit, Lehramt, Sportwissenschaft, Wirtschaftspsychologie und viele mehr. Du kannst auch duale Studiengänge wie Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftspsychologie oder Medienmanagement belegen. Schau einfach mal, was dir am besten gefällt und welche Fächer du am besten beherrschst.

Du siehst, dass es viele Möglichkeiten gibt, mit einem Fachabitur zu studieren. Egal, welcher Studiengang am besten zu deinen Vorlieben und Interessen passt, du hast jetzt eine Reihe von Optionen, die du in Betracht ziehen kannst. Nutze diese Liste, um eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, welcher Studiengang am besten zu dir passt.

Schreibe einen Kommentar